Italienisches Risotto milanese mit veganen Crevetten (vegan)

Gerichte mit Garnelen veganisiert

Moderatoren: Kochschule, Tierschutzpartei-Mecklenburg, Kochbücher zum Download, Tag-der-Tiere-Hannover, koch, mpc, Jugendorganisation-GUTuN, Team

koch
Administrator
Beiträge: 16803
Registriert: So 31. Aug 2014, 16:47
Kontaktdaten:

Italienisches Risotto milanese mit veganen Crevetten (vegan)

Beitragvon koch » Do 3. Nov 2022, 18:33

Italienisches Risotto milanese mit veganen Crevetten (vegan)

Menge: 4 Portionen

3 Schalotten
3 Zehen Knoblauch
1 mittel-große Zwiebel
600 Gramm vegane Garnelen, (siehe weitere Tipps)
250 Gramm Reis, (Risotto-)
250 Milliliter Weißwein oder heller Traubensaft
700 Milliliter Gemüsebrühe (vegan)
0,2 Gramm Safran
70 Gramm Mandel-Parmesan (siehe Tipps)
70 Gramm Margarine, kalte
etwas Olivenöl
etwas Meersalz
etwas Pfeffer, frisch aus der Mühle

Außerdem für die Fischbrühe (vegan)

20 Gramm Kombu-Algen (getrocknet=
2.5 Liter Mineralwasser (stille und kalt=
25 Gramm Shiitakepilze (getrocknet)
10 Gramm Maitakepilze getrocknet

Eventuell:
8 Gramm Wakame-Algen (getrocknet)

Lassen Sie für die vegane Fischbrühe als erstes die Kombu-Algen über Nacht in dem kaltem Mineralwasser
einweichen, ohne sie vorher mit Wasser abzuspülen.

Am nächsten Tag füllen Sie als erstes den Reis in eine Schüssel und bedecken Sie ihn dann mit kaltem
Wasser. Danach rühren Sie den Schüsselinhalt mit den Händen durch bis das Wasser trüb wird und gießen
den Reis anschließend durch ein Sieb. Danach füllen Sie den Reis wieder in die Schüssel und wiederholen
de Vorgang solange bis das Wasser nicht mehr trüb wird (so putzt man Reis). Dann geben Sie den Reis
in einen Kochtopf, füllen den Topf mit 450 Milliliter kaltem Wasser und kochen den Reis in 30 Minuten
gar.

Außerdem setzten Sie bitte die vegane Fischbrühe für das Risotto an.
Dafür schneiden Sie die Shiitake und die Maitake mit einem großen Küchenmesser in feine Scheiben und geben
die Shiitake zusammen mit den Algen sowie den Maitake samt Einweichwasser in einen Kochtopf. Anschließend
erhitzen Sie die Zutaten sehr langsam bei kleiner bis mittlerer Hitze – die Mischung darf bitte nicht aufkochen.
Das dauert je nach Kochstelle bei niedriger Temperatur etwa 50 Minuten.

Sobald die vegane Fischbrühe eine Temperatur von etwa 70 Grad Celsius erreicht hat, nehmen Sie die Kombu-Algen
mit einer Schaumkelle aus dem Topf und kochen die Brühe mit den Pilzen bei mittlerer Hitze auf. Nun lassen Sie die
Brühe etwa 5 Minuten köcheln, ziehen den Kochtopf danach von der Kochstelle und lassen die Brühe dann mit einem
Deckel verschlossen etwa 10 Minuten ziehen. Für einen noch kräftigeren Meeresgeschmack können Sie die Wakame-Algen
für 10 Minuten in der veganen Fischbrühe einweichen.

Vor dem Servieren oder Weiterverarbeiten sollten Sie die Algen aber bitte mit der Schöpfkelle aus der Brühe nehmen.

Anschließend schneiden Sie bitte eine abgezogene Knoblauchzehe und die abgezogene Zwiebel in kleine Würfel, erhitzen
2 Esslöffel Olivenöl in einem weiteren Kochtopf und braten beide Zutaten darin an. Dann geben Sie die veganen Garnelen
hinzu und braten die Zutaten bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten unter Wenden mit einem Kochlöffel an. Anschließend
würzen Sie den Topfinhalt mit Pfeffer und Salz und geben anschließend die No Fisch Sauce mit in den Topf und rösten die
Zutaten unter Rühren mit dem Kochlöffel bei mittel Hitze an. Jetzt löschen Sie den Topfinhalt mit 100 Milliliter
Weißwein oder (wenn Kinder mitessen) mit hellem Traubensaft ab und gießen 700 Milliliter Gemüsebrühe an. Dann lassen
Sie alles etwa 30 Minuten mit aufgelegtem Deckel bei mittlerer Hitze einkochen und gießen nach der Kochzeit das Ganze durch
ein Sieb, halten es warm und mischen den Safran mit unter die Zutaten. Am Ende sollten etwa 600-700 Milliliter Fond übrig
bleiben. Gegebenenfalls können Sie den Fond mit etwas Wasser auffüllen.

Für das Risotto ziehen Sie jetzt die Schalotten und den restlichen Knoblauch ab, schneiden beide Zutaten in Würfel, erhitzen
2 Esslöffel Olivenöl in einem kleinem Kochtopf und braten beide Zutaten bei mittlerer Hitze im heißem Olivenöl an. Anschliießend
geben Sie den Risotto-Reis dazu, verrühren den Topfinhalt einmal gut mit dem Kochlöffel und dünsten den Reis mit, bis er glasig
wird (das dauert etwa 2 Minuten). Abgelöscht wird der Topfinhalt nun mit 150 Milliliter Weißwein (oder hellem Traubensaft), dann
lassen Sie das Ganze kochen bis der Wein/Traubensaft verkocht ist. Danach gießen Sie bitte etwa 100 Milliliter des Fonds dazu und
lassen das Risotto unter Rühren mit dem Kochlöffel leicht köcheln, bis der Fond eingekocht ist. Diesen Vorgang wiederholen Sie
bitte, bis der Fond aufgebraucht ist. Dies sollte in etwa 20 Minuten dauern.

Wenn das Risotto gar ist (außen weich, innen mit noch etwas Biss), heben Sie bitte die kalte Margarine und den Mandel-Parmesan (siehe
Tipps) sowie die veganen Garnelen mit dem Kochlöffel unter das Risotto. Dieses sollte anschließend schön geschmeidig und schlotzig
sein. Zum Schluss schmecken Sie das Gericht bitte mit Meersalz und Pfeffer ab, verteilen es auf vorgewärmte flache Teller und servieren das italienische Risotto milanese mit veganen Crevetten Ihren Gästen.

Arbeitszeit: etwa 30 Minuten
Kochzeit: etwa 30 Minuten

Unsere Tipps:

Mandel-Parmesan oder Haselnuss-Parmesan

Menge: 1 Portion

20 Gramm Semmelbrösel oder Panko-Mehl
30 Gramm Hefeflocken (gibt es im Bioladen oder online)
100 Gramm geschälte Mandeln oder gemahlene Haselnüsse
jeweils 1/2 Teelöffel Tafelsalz und Pfeffer aus der Mühle

Hacken Sie die Mandeln mit einem großen Küchenmesser und rösten Sie sie (oder die gemahlenen Haselnüsse9 in der Pfanne an. Dann ziehen Sie die Pfanne von der Kochstelle und lassen Sie die Mandeln (oder Haselnüsse) abkühlen. Anschließend vermischen Sie die Zutaten aus der Pfanne mit den restlichen Zutaten und mahlen danach alles im Mixer kurz fein.

Unsere Tipps:
Anstelle der Mandeln oder Haselnüsse können Sie natürlich auch andere Nüsse verwenden. Einen feinen Geschmack geben zum Beispiel Cashewkerne oder sogar gemahlener Sesam.

Wenn Sie keine Hefeflocken verwenden möchten, können Sie stattdessen auf frischen Knoblauch oder Knoblauchpulver zurückgreifen. Aber Achtung bei der Dosierung, besonders, wenn Sie frischen Knoblauch verwenden.

Sie brauchen für die unsere Variante nur Mandeln, Knoblauch und etwas Tafelsalz (bei Bedarf auch Pfeffer). Der frische Knoblauch wird geschält, fein gehackt und dann mit den gemahlenen Mandeln vermischt. Anschließend können Sie noch ein bisschen nachwürzen.

Weitere Tipps:
Damit pro Mahlzeit noch ein paar Tiere länger leben dürfen tauschen wir die Garnelen zum Beispiel gegen vegane Ersatzprodukte aus. Das Gericht schmeckt genauso gut und wir haben dabei einfach ein besseres Gerissen!

Links (unbezahlte Werbung)

Lord of Tofu Bio Riesen Vegarnelen
https://www.veganversand-lebensweise.at/neu/Lord-of-Tofu-Bio-Riesen-Vegarnelen-150g

Vantastic Foods Veggie Riesengarnelen
https://vekoop.de/Vantastic-Foods-Veggie-Riesengarnelen-300g

Lord of Tofu Bio Riesen-Vegarnelen
https://www.amazon.de/Lord-Tofu-Bio-Riesen-Vegarnelen-150g/dp/B00I6J7EGK

Weitere vegane alternativen finden Sie übrigens unter:
https://www.petazwei.de/veganer-lifestyle/einkaufsguide/

Bild
Bild
unbezahlte Werbung:
Rettet das Huhn e.V. übernimmt ausgediente Legehennen aus Massentierhaltungen und vermittelt sie an tierliebe Menschen, die diesen Tieren ein artgerechtes, erfülltes Hühnerleben schenken möchten.
https://www.rettet-das-huhn.de

Gebet zum heiligen Simon Petrus.
Simon Petrus, du Hirt der Herde Christi, Apostelfürst; dich kannte der Herr, bevor er dich vom Fischerkahn berief, und setze dich zum Herrscher über sein Volk; dir übergab er die Schlüssel des Himmelreiches, dich nannte er den Fels und baute auf dir seine Kirche; für dich hat er gebetet, dass dein Glaube nicht wanke; komm und stärke auch uns, deine Brüder! Du verstehst unsere Schwäche, denn du warst selber einmal kleingläubig, er aber gab dir seine gute und rettende Hand. Bitte für uns, dass auch wir die Hilfe des Herrn erfahren, wenn wir auf schwankenden Wogen in den Stürmen des Lebens den Mut verlieren. Und wenn wir das Unglück gehabt haben und den Herrn durch unsere Sünde verleugnet haben, dann bitte den Herrn, dass er auch uns einen Blick aus seinen erbarmenden Augen schenke, auf dass wir hingehen und unsere Schuld bitterlich beweinen. Du Schlüsselwart des Himmlischen Reiches, öffne auch uns die Türe zur ewigen Heimat! Amen.

Zurück zu „Garnelen (vegan)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast