Glücksburger vegane Mortadella (vegan, Aufschnitt)

Wurstspezialitäten aus Deutschland (vegan)

Moderatoren: Kochbücher zum Download, koch, mpc, Kochschule, Baecker, Tag-der-Tiere-Hannover, Jugendorganisation-GUTuN, Team

koch
Administrator
Beiträge: 22006
Registriert: So 31. Aug 2014, 16:47
Kontaktdaten:

Glücksburger vegane Mortadella (vegan, Aufschnitt)

Beitragvon koch » Sa 10. Feb 2024, 23:28

Glücksburger vegane Mortadella (vegan, Aufschnitt)

Menge: 300 Gramm

200 Gramm gekochte Kichererbsen
100 - 120 Gramm Kartoffeln, gekocht und zerdrückt (festkochend)
60 Gramm pflanzliche Margarine oder Kokosöl
20 - 25 Gramm Haferflocken
60 Milliliter pflanzliche Milch
2 Esslöffel Hefeflocken
1 Teelöffel Knoblauchpulver
1 Teelöffel Zwiebelpulver
1/2 Teelöffel Paprikapulver (geräuchert)
1/2 Teelöffel Kreuzkümmel
1/4 Teelöffel Muskatnuss
1/4 Teelöffel Pfeffer, frisch aus der Mühle
1 Teelöffel Agavensirup oder Ahornsirup (optional für eine leicht süße Note)

Außerdem:
etwas Frischhaltefolie

In einer Küchenmaschine die gekochten Kichererbsen, zerdrückten Kartoffeln, Margarine oder Kokosöl, Haferflocken, pflanzliche Milch, Hefeflocken, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, geräuchertes Paprikapulver, Kreuzkümmel, Muskatnuss, Pfeffer und optional den Agavensirup pürieren, bis eine glatte Masse entsteht.

Die Masse zu einer Wurstform von etwa 300 Gramm formen.

Wickeln Sie die Form in Frischhaltefolie und lassen Sie sie im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden ruhen.

Nach dem Kühlen die vegane Mortadella in dünnen Scheiben schneiden.

Unser Tipp:
Diese selbstgemachte vegane Mortadella für Glücksburg (Kreis Schleswig - Flensburg) ist eine köstliche Alternative zur traditionellen Mortadella und eignet sich gut als Aufschnitt.

Zurück zu „Wurstspezialitäten aus Deutschland (vegan)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast