Apfel-Schlehen-Glühweinkonfitüre (Aufstrich)

Marmeladen

Moderatoren: Waldbewohner79, Sea_Shepherd, mpc, Lecker_Backen_Backrezepte_und_mehr, Fish_und_fleisch_wwf, Getraenke-heisse-und-kalte-Getränke, koch, Team

koch
Administrator
Beiträge: 12898
Registriert: So 31. Aug 2014, 16:47

Apfel-Schlehen-Glühweinkonfitüre (Aufstrich)

Beitragvon koch » Sa 29. Jun 2019, 06:42

Apfel-Schlehen-Glühweinkonfitüre (Aufstrich)

Menge: 1 Portion

2 1/2 Kilogramm Äpfel
2 Kilogramm Schlehen
2 Bananen
3/4 Liter Glühwein oder Rotwein
nach eigenem Belieben Gelierzucker, wir nehmen 1:1
2 Paket Vanillezucker
1 Prise Salz
nach belieben Zitronensaft

Schlehen müssen den ersten Frost erlebt haben oder mindestens 1 Tag eingefroren werden.

Entkernen Sie die Äpfel, schneiden Sie sie in Stücke und geben Sie sie in einen großen Topf geben.
Dann fügen Sie etwa 1/2 Liter Wasser hinzu und bringen Alles zum kochen. Die Masse sollte nicht mehr
als den halben Topf füllen, da sonst nicht genügend Platz ist.

Die Schlehen (falls gefroren, bitte auftauen lassen) geben Sie nun in den Topf und kochen sie zusammen
mit den Bananen (die Bananen dienen der Konsistenz). Sollte die Masse zu "trocken" sein, können Sie noch
etwas Wasser dazugeben - nicht zu viel, da es nicht flüssig werden soll. Anschließend geben Sie eine
Prise Salz, bei Bedarf etwas Zitronensaft und den Vanillezucker sowie den Glühwein dazu (Glühwein wenn
Sie es etwas süßlicher mögen, Rotwein etwas säuerlicher).

Bitte Vorsicht die Masse neigt zu großen Blasen - Verbrennungsgefahr !

Dann nehmen Sie den Topf von der Kochstelle und passieren die Masse durch ein Passiersieb (Kerne und Schalen
bleiben im Sieb). Wenn Sie Gelee machen möchten, geben Sie die Masse in einen Leinensack zum Abtropfen.
Die Kerne/Schalen etc. können Sie entsorgen. Durch ein Sieb ist das ziemlich aufwendig, gibt aber eine
cremigere Konfitüre.

Das/den Mus/Saft erwärmen Sie jetzt erneut und geben je nachdem, wie viel Endmenge es ergab, Gelierzucker dazu.
Die Masse wird nun flüssiger und lässt sich wesentlich leichter verarbeiten. Beim Mus können Sie etwas weniger
Zucker nehmen, sonst wird es zu fest.

Wir nehmen 1:1 Gelierzucker, Sie können aber auch 2:1 und 3:1 nehmen. Die Mengen sollten Sie laut Packungsanweisung
anpassen.

Während des sprudeligen Aufkochens (nach Anleitung auf der Gelierzuckerpackung) entfernen Sie den Schaum mit einer
Schaumkelle oder einem Esslöffel - das ist nicht viel, gehört aber nicht mit ins Glas. Danach füllen Sie das Ganze
in heiß ausgewaschene Gläser mit Twist-Off Deckeln ab, verschließen es und stellen es auf den Kopf. Nach etwa
5 - 10 Minuten stellen Sie die Gläser wieder richtig rum hin.

Dieses Rezept etwa 53 kcal pro 20 Gramm Portion

Arbeitszeit: etwa 90 Minuten
Kochzeit: etwa 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: normal
Steigen Sie jetzt mit unseren neuen Rezepten auf eine vegane Ernährung
um oder schaffen Sie mit veganen Rezepten einen Ausgleich,
indem Sie Mahlzeiten durch unsere Alanativen ersetzen.

https://forum.köche-nord.de/viewforum.php?f=83

Zurück zu „Marmeladen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste