Chow Mein mit 5 verschiedenen Gemüsen

Hauptspeisen

Moderatoren: Kochschule, Tierschutzpartei-Mecklenburg, Kochbücher zum Download, Tag-der-Tiere-Hannover, koch, mpc, Jugendorganisation-GUTuN, Team

koch
Administrator
Beiträge: 16803
Registriert: So 31. Aug 2014, 16:47
Kontaktdaten:

Chow Mein mit 5 verschiedenen Gemüsen

Beitragvon koch » So 1. Mai 2022, 20:35

Chow Mein mit 5 verschiedenen Gemüsen

Menge: 4 Portionen

2 Möhren
1 Zucchini
200 Gramm Bohnen, grüne
1/2 Esslöffel Bohnenkraut
300 Gramm Bambussprossen, abgetropft
400 Gramm Sojasprossen oder Mungosprossen
1 Gemüsezwiebel
4 Knoblauchzehen
2 Stücke Ingwer, daumendick
2 Chilischoten, ohne Kerne
6 Esslöffel Speiseöl
etwas Sojasauce
etwas asiatische Sauce
1 Chinakohl, eingelegter oder Senfgrün
300 Gramm asiatische Nudeln

Außerdem:
etwas pflanzliches Speiseöl

Weichen Sie als Erstes die asiatischen Nudeln in einer Schüssel 25-30 Minuten in kochendem Wasser ein (wir empfehlen einen Wasserkocher).

Dann schälen Sie die Möhren, spülen Sie sie mit kaltem Wasser ab und befreien Sie die Möhren von dem Stielansatz. Nun spülen Sie die Zucchini ebenfalls mit kaltem Wasser ab, befreien sie auch von dem Stielansatz und schneiden das Gemüse in Streifen (etwa 1/2 Fingerlänge). Danach ziehen Sie die Zwiebel ab, halbieren sie und schneiden sie in Streifen. Nun ziehen Sie den Knoblauch ab, schneiden ihn in kleine Stücke und schälen den Ingwer (siehe Tipp) den Sie dann ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Dann halbieren Sie die Chili, befreien sie gegebenenfalls von Kernen (wenn Sie es etwas schärfer mögen können Sie die Kerne auch drin lassen), spülen die Schoten einmal kurz mit kaltem Wasser ab und schneiden sie in sehr feine Längsstreifen.

Anschließend braten Sie die Zwiebelstreifen mit 2 Esslöffel Speiseöl in einem Wok an. Dann geben Sie den Knoblauch, den Ingwer und die Chili hinzu und geben danach die Möhren, die Zucchini, die grünen Bohnen, das Bohnenkraut und die Bambussprossen dazu.

Nach dem Anbraten löschen Sie die Zutaten mit Sojasauce ab (bei dunkler Sojasauce ist etwas weniger nötig, als bei heller). Danach garen Sie das Gemüse bissfest, rühren es hin und wieder mit einem Kochlöffel (aus Holz weil Metall den Wok zerkratzt) um und legen eventuell einen Deckel auf den Wok. Zum Ende der Garzeit geben Sie die Soja- oder Mungosprösslinge, sowie die Nudeln dazu und lassen das Ganze gut durchziehen. Eventuell können Sie das Gericht noch einmal mit Sojasauce abschmecken.

Serviert wird das Gericht dann mit einer asiatischen Sauce und dem Chinakohl oder Senfgrün (den gibt es in kleinen Dosen im Asialaden). Salz sollte übrigens nicht nötig sein, da genug Sojasauce verwendet wird.

Unser Tipp:
Wenn Sie Ingwer schälen wollen empfehlen wir Ihnen ihn mit einem Teelöffel zu schälen (so geht es besonders fein). Dazu nehmen Sie einfach den Ingwer in die eine Hand nehmen und den Teelöffel in die andere. Den Löffel halten Sie dicht an die Ingwerknolle und schaben die Schale einfach vorsichtig mit der runden Seite des Löffels ab.
unbezahlte Werbung:
Rettet das Huhn e.V. übernimmt ausgediente Legehennen aus Massentierhaltungen und vermittelt sie an tierliebe Menschen, die diesen Tieren ein artgerechtes, erfülltes Hühnerleben schenken möchten.
https://www.rettet-das-huhn.de

Gebet zum heiligen Simon Petrus.
Simon Petrus, du Hirt der Herde Christi, Apostelfürst; dich kannte der Herr, bevor er dich vom Fischerkahn berief, und setze dich zum Herrscher über sein Volk; dir übergab er die Schlüssel des Himmelreiches, dich nannte er den Fels und baute auf dir seine Kirche; für dich hat er gebetet, dass dein Glaube nicht wanke; komm und stärke auch uns, deine Brüder! Du verstehst unsere Schwäche, denn du warst selber einmal kleingläubig, er aber gab dir seine gute und rettende Hand. Bitte für uns, dass auch wir die Hilfe des Herrn erfahren, wenn wir auf schwankenden Wogen in den Stürmen des Lebens den Mut verlieren. Und wenn wir das Unglück gehabt haben und den Herrn durch unsere Sünde verleugnet haben, dann bitte den Herrn, dass er auch uns einen Blick aus seinen erbarmenden Augen schenke, auf dass wir hingehen und unsere Schuld bitterlich beweinen. Du Schlüsselwart des Himmlischen Reiches, öffne auch uns die Türe zur ewigen Heimat! Amen.

Zurück zu „Hauptspeisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast