Tofu-Brokkoli-Pfanne mit Cashewkernen

Hauptspeisen

Moderatoren: Kochschule, Tierschutzpartei-Mecklenburg, Kochbücher zum Download, Tag-der-Tiere-Hannover, koch, mpc, Jugendorganisation-GUTuN, Team

koch
Administrator
Beiträge: 16803
Registriert: So 31. Aug 2014, 16:47
Kontaktdaten:

Tofu-Brokkoli-Pfanne mit Cashewkernen

Beitragvon koch » So 14. Nov 2021, 17:19

Tofu-Brokkoli-Pfanne mit Cashewkernen

Menge: 4 Portionen

400 Gramm Tofu, natur (fest)
700 Gramm Brokkoli, küchenfertig gewogen
340 Gramm Bandnudeln
2 mittelgroße Zwiebeln
2 Stücke Ingwer, frisch (etwa 2x2 Zentimeter groß)
130 Gramm Cashewnüsse
8 Esslöffel Sojasauce (Shoyu)
16 Esslöffel Wasser
3 Esslöffel Speisestärke
etwas Sesamöl, zum Braten
etwas Tafelsalz
etwas Pfeffer, frisch gemahlen
2 Teelöffel Agavendicksaft
nach eigenem Belieben Gewürzmischung, (Asia Wok- oder ähnliches)

Außerdem:
etwas Küchenpapier

Kochen Sie die Bandnudeln in reichlich Salzwasser al dente und stellen Sie sie beiseite.

Dann rösten Sie die Cashewkerne ohne Fett in einer (Wok-)Pfanne an und stellen sie ebenfalls (eventuell auf einem Teller) beiseite.

Danach tupfen Sie den Tofu trocken, schneiden ihn in Würfel (etwa 1x1 Zentimeter) und geben den Tofu zusammen mit der Speisestärke in einen Gefrierbeutel (3 Liter). Ebenfalls geben Sie etwas Tafelsalz und Pfeffer in den Gefrierbeutel. Dann verschließen Sie den Gefrierbeutel gut und schütteln den Tofu kräftig durch, sodass der Tofu überall mit Speisestärke bedeckt ist. Nun geben Sie die Tofuwürfel auf ein Sieb mit nicht zu kleinen Löchern und entfernen so die überschüssige Speisestärke.

Anschließend erhitzen Sie in einer (Wok-)Pfanne etwas Sesamöl und braten die Tofuwürfel darin bei großer Hitze an. Wenn die Würfel knusprig sind nehmen Sie sie bitte heraus und lassen sie auf dem Küchenpapier abtropfen.

Nun schälen Sie den Ingwer und reiben ihn auf einer Küchenreibe fein. Dann ziehen Sie die Zwiebel ab und schneiden sie in feine Würfel. Danach teilen sie den Brokkoli in kleine Röschen (nicht holzige Stielteile würfeln), spülen diese einmal kurz mit kaltem Wasser ab, lassen die Röschen gut abtropfen.

Dann erhitzen Sie wieder in der (Wok-)Pfanne etwas Sesamöl und braten die Zwiebel zusammen mit dem Ingwer darin kurz an. Danach geben Sie den Brokkoli hinzu und braten ihn kurz mit. Abgelöscht werden die Zutaten jetzt mit dem Wasser und der Sojasauce und dann lassen Sie das Gericht mit einem Deckel abgedeckt etwa 2-3 Minuten köcheln bis der Brokkoli gar ist aber noch gut Biss hat. Nach dem Garen würzen Sie die Zutaten mit dem Asia Wok-Gewürz, etwas Pfeffer und dem Agavendicksaft.

Dann geben Sie die Nudeln, den Tofu und die Cashewkerne hinzu, vermischen alles gut und lassen das Ganze bitte nochmals warm werden lassen (aber nicht mehr kochen damit der Brokkoli nicht verkocht).

Eventuell sollten Sie die Zutaten nochmals abschmecken. Zum Schluss richten Sie das Gericht auf vorgewärmten flachen Tellern an und servieren es Ihren Gästen.
unbezahlte Werbung:
Rettet das Huhn e.V. übernimmt ausgediente Legehennen aus Massentierhaltungen und vermittelt sie an tierliebe Menschen, die diesen Tieren ein artgerechtes, erfülltes Hühnerleben schenken möchten.
https://www.rettet-das-huhn.de

Gebet zum heiligen Simon Petrus.
Simon Petrus, du Hirt der Herde Christi, Apostelfürst; dich kannte der Herr, bevor er dich vom Fischerkahn berief, und setze dich zum Herrscher über sein Volk; dir übergab er die Schlüssel des Himmelreiches, dich nannte er den Fels und baute auf dir seine Kirche; für dich hat er gebetet, dass dein Glaube nicht wanke; komm und stärke auch uns, deine Brüder! Du verstehst unsere Schwäche, denn du warst selber einmal kleingläubig, er aber gab dir seine gute und rettende Hand. Bitte für uns, dass auch wir die Hilfe des Herrn erfahren, wenn wir auf schwankenden Wogen in den Stürmen des Lebens den Mut verlieren. Und wenn wir das Unglück gehabt haben und den Herrn durch unsere Sünde verleugnet haben, dann bitte den Herrn, dass er auch uns einen Blick aus seinen erbarmenden Augen schenke, auf dass wir hingehen und unsere Schuld bitterlich beweinen. Du Schlüsselwart des Himmlischen Reiches, öffne auch uns die Türe zur ewigen Heimat! Amen.

Zurück zu „Hauptspeisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast