Glorias Schokoladenkuchen (vegan)

Backen

Moderatoren: koch, BUND-NET, Sea_Shepherd, WWF-DE, Bar, mpc, PETA-DE, Team

koch
Administrator
Beiträge: 15501
Registriert: So 31. Aug 2014, 16:47

Glorias Schokoladenkuchen (vegan)

Beitragvon koch » So 31. Okt 2021, 01:44

Glorias Schokoladenkuchen (vegan)
aus England, Achtung: Suchtgefahr!

Menge: 1 Portion

Für den Teig:
200 Gramm Weißmehl
¾ Teelöffel Tafelsalz
225 Gramm Zucker
2 Esslöffel Kakaopulver
115 Gramm Margarine
2 Teelöffel Ei-Ersatz
80 Milliliter Wasser
5 Esslöffel Kondensmilch (siehe Tipp)
5 Esslöffel Wasser
2 Tropfen veganes Butter-Vanille-Aroma

Für die Glasur:
70 Gramm Margarine
4 Esslöffel Kakaopulver
225 Gramm Puderzucker
3 Esslöffel Soja-Milch, heiße
veganes Butter-Vanille-Aroma

Fetten Sie 2 tiefe Formen mit festem Boden (Durchmesser 18 Zentimeter) mit Margarine ein und mehlen Sie sie.

Dann Sieben Sie das Weißmehl, das Tafelsalz, den Zucker und den Kakao zusammen in eine Schüssel und die geben die geschmolzene Margarine dazu. Nun verrühren Sie das Wasser in einer kleinen Schüssel mit dem Ei-Ersatz und geben das Gemisch mit der veganen Kondensmilch (siehe Tipp), dem Wasser und dem Vanillearoma gründlich.

Danach verteilen Sie das Gemisch auf die beiden Formen und backen den Teig im Backofen bei 170-175 Grad Celsius (Ober/Unterhitze) etwa 35 Minuten.

Währenddessen schmelzen Sie die restliche Margarine und den Kakao zusammen in einen kleinem Topf. Dann rühren Sie den Puderzucker, heiße Soja-Milch und nach Geschmack den veganen Vanillearoma ein, bis eine zähflüssige Masse entstanden ist. Die Glasur streichen Sie bitte dick auf den einen Kuchen, den zweiten setzen Sie darauf und verteilen den Rest der Glasur auf dem ganzem Kuchen.

Anmerkung:
Wichtig ist natürlich, dass die Backform einen festen Boden hat, da der Teig leider sehr flüssig ist! Es muss aber nicht unbedingt eine runde Form sein und wenn Sie nur eine kleine Form haben, können Sie selbstverständlich auch die Kuchen nacheinander backen! Je nach Form kann die Backzeit dann übrigens auch variieren.

Sie können jeden beliebigen Guss nehmen, aber er muss sehr zähflüssig sein, denn die Schicht zwischen den Kuchen sollte schön dick sein.

Unser Tipp:

Vegane Kondensmilch

Menge: 300 Milliliter

1 Liter Mandelmilch
125 Gramm Zucker (oder eine Zuckeralternative)

Geben Sie die Mandelmilch und den Zucker in einen großen Topf. Dann kochen Sie die Milch bei großer Hitze unter ständigen Rühren auf. Dabei können Sie die Flüssigkeit übrigens ruhig stark schäumen lassen.

Dann lassen Sie die Mandelmilch etwa 20-25 Minuten bei großer Hitze kochen und rühren dabei bitte immer mal wieder um, damit die Pflanzenmilch nicht anbrennt. Gerade in den letzten Minuten der Kochzeit sollten Sie ständig rühren! Wenn die Mich eine Konsistenz wie flüssige sahne erreicht hat ziehen Sie den topf bitte von der Kochstelle und lassen sie Abkühlen (beim Abkühlen dickt die vegane Kondensmilch noch etwas an).

Sie können die vegane Kondensmilch entweder gleich weiter verwenden oder nach dem Kochen abgekühlt in mit heißem Wasser ausgespülte Schraubgläse oder Flaschen füllen und sie im Kühlschrank etwa 7 Tage aufbewahren.
Lesen Sie bitte auch unsere kostenlosen Kochbücher die Sie unter
https://köche-nord.de/kochbuecher.html finden und downloaden können!

Zurück zu „Backen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast