Fleischeintopf

Eintöpfe, Aufläufe , Kochrezepte

Moderatoren: Kochschule, Tierschutzpartei-Mecklenburg, Kochbücher zum Download, Tag-der-Tiere-Hannover, koch, mpc, Jugendorganisation-GUTuN, Team

koch
Administrator
Beiträge: 16803
Registriert: So 31. Aug 2014, 16:47
Kontaktdaten:

Fleischeintopf

Beitragvon koch » Mi 26. Mai 2021, 17:20

Fleischeintopf

Menge: 4 Portionen

500 Gramm magerer Schweinebauch oder Schweinenacken
2 Esslöffel Speiseöl
etwas Tafelsalz
etwas Pfeffer, frisch aus der Mühle
1 Liter Wasser
1/2 Liter Rinderbrühe (Instant)
2 Kilogramm frische dicke Bohnen (ausgepalt etwa 600 Gramm)
1 Bund Bohnenkraut
100 Gramm Nudeln (zum Beispiel Spiralen)
1 Dose Maiskörner (Abtropfgewicht 285 Gramm)

Spülen Sie das Fleisch kalt ab, tupfen Sie es kurz trocken und schneiden
Sie es in Würfel. Dann erhitzen Sie das Speiseöl in einem Topf, braten das
Fleisch darin an und würzen es mit Tafelsalz und Pfeffer. Wenn das Fleisch
Farbe angenommen hat geben Sie das Wasser und die Brühe hinzu und garen die
Zutaten etwa 70 Minuten.

Währenddessen putzen Sie die Bohnen (Bohnen auspalen) und fügen sie 30 Minuten
vor Ende der Garzeit hinzu. Dann spülen Sie 1/2 Bund Bohnenkraut kalt ab, schütteln
es kurz trocken und hacken die Blättchen dann fein. Das Bohnenkraut fügen Sie
nun hinzu und lassen die Nudeln etwa 10 Minuten mitgaren. Anschließend spülen Sie
den Mais kalt ab, lassen ihn in einem Sieb abtropfen und erwärmen den Mais dann mit
in dem Eintopf. Zum Schluss schmecken Sie den Eintopf noch einmal mit den Gewürzen ab,
richten ihn in vorgewärmten tiefen Tellern an und garnieren das Gericht mit etwas
Bohnenkraut.

Pro Person hat dieses Gericht etwa 830 kcal (3490 kJ)
Zubereitungszeit: etwa 2 Stunden
unbezahlte Werbung:
Rettet das Huhn e.V. übernimmt ausgediente Legehennen aus Massentierhaltungen und vermittelt sie an tierliebe Menschen, die diesen Tieren ein artgerechtes, erfülltes Hühnerleben schenken möchten.
https://www.rettet-das-huhn.de

Gebet zum heiligen Simon Petrus.
Simon Petrus, du Hirt der Herde Christi, Apostelfürst; dich kannte der Herr, bevor er dich vom Fischerkahn berief, und setze dich zum Herrscher über sein Volk; dir übergab er die Schlüssel des Himmelreiches, dich nannte er den Fels und baute auf dir seine Kirche; für dich hat er gebetet, dass dein Glaube nicht wanke; komm und stärke auch uns, deine Brüder! Du verstehst unsere Schwäche, denn du warst selber einmal kleingläubig, er aber gab dir seine gute und rettende Hand. Bitte für uns, dass auch wir die Hilfe des Herrn erfahren, wenn wir auf schwankenden Wogen in den Stürmen des Lebens den Mut verlieren. Und wenn wir das Unglück gehabt haben und den Herrn durch unsere Sünde verleugnet haben, dann bitte den Herrn, dass er auch uns einen Blick aus seinen erbarmenden Augen schenke, auf dass wir hingehen und unsere Schuld bitterlich beweinen. Du Schlüsselwart des Himmlischen Reiches, öffne auch uns die Türe zur ewigen Heimat! Amen.

Zurück zu „Eintöpfe, Aufläufe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast