Tinktur mit Acker Schachtelhalm

Essbare Wildpflanzen

Moderatoren: Sea_Shepherd, PETA-DE, WWF-DE, koch, BUND-NET, Bar, mpc, Team

koch
Administrator
Beiträge: 14812
Registriert: So 31. Aug 2014, 16:47

Tinktur mit Acker Schachtelhalm

Beitragvon koch » So 20. Mai 2018, 20:17

Tinktur mit Acker Schachtelhalm

Ein Getränk aus der Wurzel wirkt bei Appetitlosigkeit, Magen- und Darmkrämpfen, Völlegefühl
und Blähungen.

Menge: 100 Milliliter

20 Gramm getrocknete
10 Gramm frische Engelwurz-Wurzel (alternativ 30 Gramm getrocknete Wurzel)
100 Milliliter 70- bis 90-prozentigen Alkohol, zum Beispiel Weingeist
eine Braunglasflasche

Die frischen und getrockneten Wurzeln füllen Sie in die Flasche.
Den Alkohol geben Sie dazu und verschließend die Flasche dann fest.
Lassen Sie nun alles etwa zwei Wochen ziehen, schütteln Sie aber alles
Mehrmals täglich.

Nach 14 Tagen geben Sie die Trinktur durch ein Sieb und geben sie in eine dunkle
Flasche. Bei Bedarf können Sie zwei Teelöffel in einem Glas mit Wasser oder Tee
auflösen und trinken.



Tee mit Acker Schachtelhalm
Eine gute Alternative zu dieser Tinktur ist der Engelwurz-Tee, denn auch er kann bei
den aufgeführten Beschwerden Linderung verschaffen.

Für diesen Tee überbrühen Sie einen Teelöffel der Wurzel mit 150 Milliliter kochendem Wasser.
Das Ganze wird dann 10-12 Minuten ziehen gelassen, durch ein Sieb gegeben (abgeseiht) und
30 Minuten vor den Mahlzeiten getrunken.

Mehr als fünf Gramm der Acker Schachtelhalm-Wurzel pro Tag sollten Sie jedoch nicht verwenden !
Marcus Petersen-Clausen wählt bei der Bundestagswahl 2021 Jens Klingebiel (aus Resse/Wedemark/Region Hannover) und hat Ihm schonmal drei Fragen gestellt... Was er gesagt hat können Sie hier lesen:
http://köche-nord.de/jens-klingebiel.html

Zurück zu „Essbare Wildpflanzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast