Wildschwein mit Meerrettich (vegan)

Erleben Sie ein in unsere Welt der veganisierten Wildgerichte: Eine festliche Symphonie pflanzlicher Aromen, inspiriert von der Natur. Jeder Bissen ist eine nachhaltige Reise durch den Wald, eine kulinarische Entdeckung, die den Gaumen verzaubert. Willkommen zu einem einzigartigen Genusserlebnis!

Moderatoren: Jugendorganisation-GUTuN, koch, Kochbücher zum Download, Kochschule, mpc, Baecker, Tag-der-Tiere-Hannover, Team

koch
Administrator
Beiträge: 22162
Registriert: So 31. Aug 2014, 16:47
Kontaktdaten:

Wildschwein mit Meerrettich (vegan)

Beitragvon koch » Mo 12. Feb 2024, 19:23

Wildschwein mit Meerrettich (vegan,
als veganer Ersatz für ein Wildschwein - Rezept)

Menge: 4 Portionen

400 Gramm fester Tofu
2 Esslöffel pflanzliches Öl (zum Beispiel Rapsöl oder Sonnenblumenöl)
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Esslöffel frisches Ingwerpulver
2 Möhren
1 Paprika
200 Gramm grüne Bohnen
1 Esslöffel Bohnenkraut
1 kleine Blumenkohlkopf
400 Milliliter Kokosmilch
2 Esslöffel Currypulver
1 Teelöffel Kurkuma
1 Teelöffel Kreuzkümmel
etwas Salz
etwas Pfeffer, frisch aus der Mühle
200 Gramm Basmatireis

Außerdem:
etwas frische Korianderblätter zum Garnieren

Den Tofu in Würfel schneiden. Das pflanzliche Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Tofu darin goldbraun braten. Den gebratenen Tofu beiseite legen.

Die Zwiebel fein hacken, Knoblauch und Ingwer ebenfalls klein schneiden. Die Möhren, Paprika, grünen Bohnen, Bohnenkraut und den Blumenkohl in mundgerechte Stücke schneiden.

In derselben Pfanne, in der der Tofu gebraten wurde, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer anschwitzen, bis sie weich sind.

Das vorbereitete Gemüse hinzufügen und für etwa 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten.

Currypulver, Kurkuma und Kreuzkümmel hinzufügen. Alles gut vermengen, damit die Gewürze das Gemüse umhüllen.

Die Kokosmilch einrühren und das Gemüse für weitere 10-15 Minuten köcheln lassen, bis es zart ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit den Basmatireis nach den Anweisungen auf der Verpackung kochen.

Den gebratenen Tofu wieder zur Pfanne hinzufügen und für weitere 5 Minuten erwärmen.

Das Gemüsecurry über dem gekochten Basmatireis servieren und mit frischen Korianderblättern garnieren.

Zurück zu „Wild ganz ohne Knochen und Blut (vegan)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast